Konsolentisch

Der Louis Seize vorrevolutionärer Klassizismus ist eine Stilrichtung in der französischen europäischen Kunst des 18. Jahrhunderts, bekannt durch den französischen König Ludwig XVI.

Der Louis-seize wird entsprechend der Zeitspanne seiner Regentschaft etwa in die Zeit zwischen 1760 und 1790 eingeordnet, den Übergang von Transition vom Spätbarock (Rokoko) zum beginnenden Klassizismus, vor dem Ausbruch der französischen Revolution.

Dieser antike Konsolentisch wurde ca. 1780/90 aus Nussbaum, Obst- u. Edelhölzern gefertigt. Er besticht durch sein reichhaltigen Intarsien auf den Oberflächen, Deckblatt und Kranz sind mit verzierten Metalleisten eingefasst, die Füße sind mit Metallapplikationen verziert. Der Tisch ist aufklappbar und innen mit einem grünen Filzbelag überzogen.

Dem Alter entsprechend kann dieses Möbelstück Gebrauchsspuren aufweisen.

Genaue Preise und weitere Informationen erhalten Sie über die Produktanfrage.

Kategorien: , Artikelnummer: ChA_TIS_LoSe_2

Zusätzliche Informationen

Maße Höhe

Maße Breite

Maße Tiefe

Materialien

,

Stil

Möbelart

Zustand

sehr gut

Restaurierung

Restaurierungsjahr

Preis